Tiny Tales

Tiny Tales sind Geschichten, die nicht mehr als 25 Wörter enthalten dürfen. Sie sind also kurze Kurzgeschichten oder

fast schon "Blurbs". Fingerübungen, bevor ich mit der richtigen Arbeit loslege:

Augenblicke I – Altmodisch

Die Nachbarin lächelte ihren Mann an. Der bekam rote Ohren. Seine Frau durchsuchte daraufhin seine Anzugtaschen und war beruhigt. An sein Handy dachte sie nicht.

Augenblicke II – Ping Pong

Ihr Mann checkte seine Emails im Restaurant. Sie tagträumte. Der Blick des Tischnachbarn holte sie zurück. Sie lächelte. Ihr Mann sah ihr Lächeln und strahlte.

Augenblicke III – Falsche Fürsorge

Er war ihr Hüter. Ihre Blicke waren eine Sünde. Ihre Ehre hielt er nicht nur mit Worten hoch. Nun ruht sie unbefleckt in Ewigkeit.

Augenblicke IV – Zu subtil

Sie war es leid, wie er vor jedem Spiegel stehenblieb und sich bewunderte. Deshalb schenkte sie ihm einen Taschenspiegel. Er freute sich wie ein Kind.

Augenblicke V – Falscher Ort

Seit Jahren lauerte sie täglich hinter der Gardine. Wer verließ diesmal das Haus ihrer Nachbarin, dieser Schlampe? Niemand. Ihr gewitzter Mann nahm natürlich die Hintertür.

Augenblicke VI – Fehlende Vorausschau

Sie sah wirklich sehr überrascht aus. Ihr Mann hatte ihr noch nie zu widersprechen gewagt. Diesmal tat er es mit Nachdruck - und einem Messer.

Augenblicke VII - Deal

Ina sah, wie ihre Deutschlehrerin den 11-Klässler in ihrem R5 küsste. Langsam ging sie vorbei. Im nächsten Diktat hatte Ina die erste Eins ihres Lebens.